ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


des
Fairccessory e.U.
§ 1 GELTUNGSBEREICH DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
  1. Fairccessory e.U. betreibt unter papayabob.com einen Online Shop und ist im Firmenbuch des Handelsgerichts Wien zu FN 533943 k („Fairccessory“) eingetragen. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbeziehungen („AGB“) gelten ab dem 01.07.2020 für alle Bestellungen und Lieferungen zwischen den Vertragsparteien Fairccessory e.U. und einem Verbraucher, welcher Käufe über den Online Shop www.papayabob.com tätigt, in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Handelt es sich bei dem Verbraucher ebenfalls um einen Unternehmer, so gelten diese AGB ebenso für Bestellungen via E-Mail, Telefon oder unseren Bestellformularen.
  2. Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten für Verbraucher und Unternehmer gleichermaßen im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes („KSchG“). Mit Verbrauchern sind alle natürlichen und juristischen Personen gemeint, die Rechtsgeschäfte zu gewerblichen als auch zu nicht gewerblichen Zwecken abschließen.
  3. Abweichende AGB des Verbrauchers, werden ausdrücklich zurückgewiesen und nicht Vertragsbestandteil. Das gilt auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wurde. Abweichende AGB können nur Vertragsbestandteil werden, wenn ihnen schriftlich seitens Fairccessory e.U. zugestimmt wurde.

 

§ 2 RELEVANTE INFORMATIONEN.

Da es sich auf der Website www.papayabob.com um digitale Fotografien unserer Produkte handelt, können technisch bedingte Abweichungen zwischen Bildern und der Wirklichkeit auftreten. Diese stellen keinen Mangel unserer Waren dar. 

 

§ 3 VERTRAGSABSCHLUSS
  1. Im Folgenden wird der Vertragsabschluss für Bestellungen über unseren Online Shop www.papayabob.com
  2. Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit dem Kunden mit Fairccessory e.U.
Springsiedelgasse 32/1/7
1190 Wien

zustande.

  1. Die Präsentation der Waren auf papayabob.com stellen kein rechtlich bindendes Angebot unsererseits dar. Sie stellen nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen dar. Erst mit Wahl des Buttons „Jetzt zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot ab und der Vertrag wird folglich abgeschlossen. Der Verbraucher bekommt im Anschluss die Auftragsbestätigung via E-Mail, an die von ihm zur Verfügung gestellte E-Mail-Adresse, zugesendet.
  2. Eine Bestellung in unserem Online Shop liegt erst dann vor, wenn der folgende Bestellprozess erfolgreich durchlaufen ist:
    1. Der Verbraucher trifft eine Auswahl seiner von ihm gewünschten Ware.
    2. Er bestätigt das von ihm gewählte Produkt mittels Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“
    3. Daraufhin prüft er sorgfältig die vorliegenden Angaben in seinem Warenkorb (Bestellübersicht).
    4. Durch Betätigung des Buttons „Jetzt kaufen“ wird der Bezahlvorgang in die Wege geleitet.
    5. Der Verbraucher muss sich in unserem Online Shop registrieren oder anmelden, falls er bereits ein Konto bei uns hat. Das geschieht in der Regel durch Eingabe seiner E-Mail-Adresse eines Passworts und sonstigen Kontaktdaten.
    6. Danach prüft der Verbraucher nochmals seine eingegebenen Daten und aktiviert das Häkchen „Ich habe die AGB gelesen, zur Kenntnis genommen und stimme Ihnen zu.“
    7. Wurde alles regelkonform eingegeben und überprüft, sendet er seine Bestellung durch Anklicken des Buttons „Jetzt zahlungspflichtig bestellen“ ab. Nun ist es eine verbindliche Bestellung. Diese geht letztendlich bei uns ein.

Wurde noch nicht der „Jetzt zahlungspflichtig bestellen“ Button angeklickt, kann der Verbraucher jederzeit auf den „Zurück“ Button klicken und seine eingegebenen Informationen bearbeiten aber auch seine ausgewählten Produkte ändern oder gar aus dem Warenkorb entfernen. Das bedeutet, er kann vor dem tatsächlich getätigten Kauf, vom Kauf jederzeit abspringen.

  1. Wurde der Bestellvorgang erfolgreich abgeschlossen, bestätigen wir den Eingang der Bestellung automatisch durch eine Auftragsbestätigungs-E-Mail. Mit dieser nehmen auch wir offiziell das Angebot an. Uns steht es auf Grundlage von Problemen und sonstigen Missverständnissen frei, binnen 14 Tagen, durch Absendung einer entsprechenden Erklärung, vom Vertrag zurückzutreten.
  2. Ihre Rechnung nach erfolgreich getätigtem Kauf, wird Ihnen unverzüglich per E-Mail zugeschickt. Wir verschicken die Rechnung im PDF-Format an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Sollten Sie keine Rechnung erhalten haben bitten wir Sie Ihren Spam Ordner zu überprüfen oder uns eine E-Mail mit der genauen Erläuterung Ihres Anliegens an papayabob.office@gmail.com zukommen zu lassen.
  3. Vergangene Bestellungen können jederzeit im Kunden-Bereich von papayabob.com unter "Mein Konto" --> "Meine Bestellungen" eingesehen werden.
  4. Ändern sich die von Ihnen angegebenen Daten wie E-Mail Adresse, Anschrift, Telefonnummer oder dergleichen, sind diese Änderungen an uns zu übermitteln. Werden diese Änderungen nicht übermittelt, werden rechtsgültige Erklärungen, Produktangebote und sonstige Benachrichtigungen weiterhin an den uns zuletzt bekannten Kontaktdaten abgegeben. Darüberhinaus erfolgt die Ablieferung von Waren unseres Online-Shops ebenfalls an den uns zuletzt bekannten Kontaktdaten.

 

§ 4 PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
    1. Solange nichts anderes vereinbart wurde, enthalten die auf der Website papayabob.com ausgewiesenen Preise die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile wie Versandkosten etc. Da Fairccessory e.U. die Kleinunternehmerregelung betrifft ist Fairccessory e.U. bis auf Widerruf laut  § 6 Abs 1 Z 27 UstG 1994 Umsatzsteuerbefreit. Dieser Hinweis ist ebenso auf der Rechnung des Kunden vermerkt. 
    2. Sind Waren auf unserer Website papayabob.com zu den angegebenen Preisen nicht mehr verfügbar, werden Sie sofort – innerhalb 14 Tagen – darüber in Kenntnis gesetzt.
    3. Entstehen im Zuge des Versandes Export- und Importabgaben oder andere mit dem Versand unserer Produkte in Verbindung gebrachten Abgaben, gehen jene Kosten stets zu Lasten des Kunden.
    4. Unser Kunde hat die Möglichkeit zwischen den von uns zur Zahlung angebotenen Varianten zu wählen. Dazu gehört Zahlung per Vorkasse, Bankeinzug, PayPal, Kreditkarte (Visa, Maestro, Mastercard, American Express), Apple Pay und Rechnungs- und Ratenkauf mittels Klarna. Für die Zahlungsart mit Klarna gilt, dass der Kunde jedenfalls einer Bonitätsprüfung unterzogen wird. Das bedeutet, dass Daten im Rahmen der Kaufanbahnung und der Abwicklung des Kaufvertrags an Klarna übermittelt werden. Ist der Kunde ein Unternehmer, kann Zahlung per Rechnung ausgewählt werden. In diesem Fall hat die Rechnung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt unserer Produkte inkl. der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlungsmodalitäten – bis auf Ratenkauf mit Klarna – ist der Kaufpreis unverzüglich mit der Bestellung fällig und wird im Voraus ohne Abzug abgewickelt.
    5. Wird die Zahlungsmodalität Vorkasse gewählt, ist der Bestellbetrag binnen zwei Tagen auf unser Konto zu überweisen. Kontodaten:

     

    IBAN:

    BIC:

    Zahlungsreferenz: Ihre E-Mail Adresse + Bestellnummer

     

    Die Bestellung wird automatisch storniert, wenn:

    • Der Bestellbetrag bei Inlandsüberweisungen nicht binnen 7 Werktagen eingeht.
    • Der Bestellbetrag bei Auslandsüberweisungen nicht binnen 14 Werktagen eingeht.

    Die Bestellung wird nach Eingang des Bestellbetrags oder der Bestätigungs-E-Mail der Überweisung versandt.

    1. Befindet sich der Kunde im Zahlungsverzug, kann Fairccessory e.U. Verzugszinsen in Höhe von 9% p.a. verrechnen. Im Falle eines Unternehmers fallen Verzugszinsen in Höhe von 9,2% p.a. an. Diese werden am zuletzt verlautbarten Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank bemessen.
    2. Im Falle von Sonderangeboten und Gewinnspielen besteht kein Anspruch auf die Fortführung und Erfüllung der Angebotsaktionen. Sonderangebote und Gewinnspiele gelten nur solange der Vorrat reicht.

     

    § 5 VERSAND UND LIEFERUNG
      1. Die auf der Website papayabob.com angegebenen Lieferfristen gelten nur annähernd und sind unverbindlich. Verbindliche Liefertermine müssen schriftlich festgehalten werden und sind von Fairccessory e.U. schriftlich zu bestätigen.
      2. Die Lieferfrist beginnt im Falle der Zahlung per Vorkasse am Werktag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Werktag nach Vertragsschluss.
      3. Unsere Produkte sind i.d.R. wie in der Produktbeschreibung angegeben sofort versandfertig. Da unsere Produkte jedoch vor Ort per Hand produziert werden, kann es unter Umständen zu Produktionsengpässen kommen. Dadurch verschiebt sich die Versendung unserer Waren geringfügig – längstens 1-2 Werktage nach hinten.
      4. Bei Abwesenheit des Unternehmers (Urlaub, Krankheit etc.) können Bestellungen erst mit seiner Rückkehr bearbeitet werden. In diesem Fall wird der Kunde nach getätigtem Kauf per E-Mail über den jeweiligen Umstand informiert.
      5. Die Versendung der Ware an den Kunden wird wie in der Produktbeschreibung durch die österreichische Post AG an die jeweilige vom Kunden angegebene Lieferadresse geliefert.
      6. Die Kosten der Versendung übernehmen, solange nicht anders vereinbart wir. Bei Rücksendungen fallen Versandkosten und sämtliche Zusatzgebühren und Kosten zur Gänze auf den Kunden an.
      7. Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware geht im Fall, dass der Kunde Verbraucher ist, erst bei Ablieferung der Ware an den Kunden oder einem vom Kunden bestimmten Dritten auf den Kunden über. Wurde eine andere, vom Kunden speziell ausgewählte, Versendungsart ausgewählt, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs der Ware mit Aushändigung der Sache an den Beförderer/ Spediteur über.
      8. Wird eine spezielle Versendungsart vom Kunden gewünscht, so nehme er bitte mit uns per E-Mail Kontakt auf: papayabob.office@gmail.com

      § 6 EIGENTUMSVORBEHALT

      Die auf unserer Website angebotenen Produkte bleiben bis zum vollständigen Eingang der Zahlung unser Eigentum. Das heißt, dass eine Verpfändung, Weiterveräußerung, Umgestaltung oder Sicherungszession unserer Produkte vor dem Übergang des Eigentums, ohne eine Zustimmung unsererseits nicht gestattet ist. Eine Weiterveräußerung, seitens des Käufers, ist nur dann zulässig, wenn dies uns gegenüber rechtzeitig schriftlich bekannt gegeben wurde und wir der Veräußerung ausdrücklich zugestimmt haben. Befindet sich der Käufer in Zahlungsverzug, können wir uns unsere Produkte jederzeit auf seine Kosten abholen. Wurden Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend gemacht, liegt kein Rücktritt vom Vertrag vor, außer, wir stimmen den Rücktritt ausdrücklich zu.

       

      § 7 AUFRECHNUNGSVERBOT

        Kunden sind nicht berechtigt, gegenüber unseren Ansprüchen mit Gegenforderungen aufzurechnen. Verbraucher sind hiervon ausgenommen im Falle unserer Zahlungsunfähigkeit, ebenso wenn Forderungen gegenüber uns gerichtlich festgestellt wurden bzw. von uns offiziell anerkannt sind. Unter diesen Umständen hat der Verbraucher sich nicht an das Aufrechnungsverbot zu halten.

         

        § 8 WIDERRUFSRECHT FÜR VERBRAUCHER
          1. Das folgende Widerrufsrecht steht nur Kunden, die Verbraucher im Sinne Konsumentenschutzgesetzes sind. Verbraucher sind somit alle natürlichen Personen, die Rechtsgeschäfte abschließen, welche überwiegend weder ihrer selbstständigen noch ihrer gewerblichen Tätigkeit zugerechnet sind.
          2. Verbraucher haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe jeglicher von Gründe den Vertrag zu widerrufen. Die 14-tägige Frist beginnt mit jenem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm beauftragter Dritter, die Ware in Besitz genommen hat. Der benannte Dritte darf hierbei nicht der Beförderer sein.
          3. Damit der Kunde das Widerrufsrecht ausüben kann, muss er uns mit einer eindeutigen Erklärung über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Dieser Entschluss muss per Post oder per E-Mail an unsere Adresse, welche im Impressum zu finden ist, erfolgen. Der Kunde kann hierbei das weiter unten beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden oder selbst eine andere eindeutige Erklärung an uns übermitteln.
          4. Das Widerrufsformular muss, damit die gesetzlich vorgeschriebene Widerrufsfrist eingehalten wird, innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist abgeschickt werden.
          5. Wenn der Kunde den Kaufvertrag widerruft, müssen wir alle Zahlungen, die wir vom Kunden erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (Ausnahme: Zusätzliche Kosten, die sich daraus ergeben haben, dass der Kunde eine andere Lieferungsart als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens unter Einhaltung einer 14-tägigen Frist ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem das Widerrufsformular bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung des Geldbetrags, verwenden wir jene Zahlungsmodalität, die der Kunde bereits bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat. Das gilt ausschließlich, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich ein anderes Zahlungsmittel vereinbart; allerdings können in keinem Fall dem Kunden im Rahmen der Rückzahlung Entgelte berechnet werden.
          6. Wir können jedoch die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis der Nachweis seitens des Kunden erbracht wurde, dass die Waren vom Kunden an uns zurückgesandt wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Die Ware ist unverzüglich und in jedem Fall spätestens unter Einhaltung der 14-tägigen Frist ab dem Tag, an dem der Kunde uns über den Widerruf dieses Kaufvertrages unterrichtet hat, an uns zurückzuschicken oder uns zu übergeben. Die Frist wurde gesetzlich eingehalten, wenn die Ware vor Ablauf der 14-tägigen Frist abgesendet wurde.
          7. Die Kosten der Rücksendung der Ware trägt zur Gänze der Kunde.
          8. Wenn der Kunde die Ware nicht, teilweise oder in einem verschlechterten Zustand zurückgewährt bzw. herausgibt, muss er uns Wertersatz leisten. Der Kunde wird bei verschlechtertem Zustand der Ware nur zu Wertersatz verpflichtet, wenn die Abnutzung bzw. Verschlechterung der Ware auf einen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Damit ist das Testen und Ausprobieren der Ware gemeint, so wie es vergleichsweise im Ladengeschäft möglich ist.
          9. Bestellte Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt sind bzw. personalisierte Waren, sind auf dem Widerrufsrecht ausgenommen.
          10. Muster-Widerrufsformular:

           

          (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.)

          An:
          www.papayabob.com
          Oskar Ivanov
          Springsiedelgasse 32/1/7
          1190 Wien
          E-Mail: papayabob.office@gmail.com

           

          Hiermit widerrufe ich (*)

          • den von mir (*) abgeschlossenen Vertrag über
          • den Kauf der folgenden Waren (*)
          • Bestellt am (*) und erhalten am (*)
          • Name des Verbrauchers
          • Anschrift des Verbrauchers
          • Unterschrift des Verbrauchers
          • Datum

           

          § 9 GEWÄHRLEISTUNG

            1. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen des österreichischen Rechts.
            2. Die auf unserer Website dargestellten Produkte können vom tatsächlichen Aussehen abweichen. Das kann insbesondere durch unterschiedliche Grafik-, Bildschirm- und Druckeinstellungen bedingt sein. Wir übernehmen demnach keine Gewähr dafür, dass geringfügige Abweichungen von den auf unserer Website dargestellten Bildern zur Realität bestehen.
            3. Gewährleistung wird bei durch Kunden verursachten Mängeln und Schäden vollständig ausgeschlossen. Das gilt vor allem bei unsachgemäßer Handhabung.
            4. Bei Mangelhafter Ware sind wir zur Verbesserung oder zum Austausch der Ware berechtigt. Hierbei werden etwaig anfallende Lieferkosten von uns übernommen. Sekundäre Gewährleistungsbehelfe wie Preisminderung oder gar Vertragsaufhebung können in den folgenden zwei Fällen gefordert werden:
              1. Austausch oder Verbesserung/Reparatur der Ware ist nicht möglich.
              2. Austausch oder Verbesserung/Reparatur der Ware ist mit einem für uns unverhältnismäßig großen Aufwand (finanziell als auch zeitlich) verbunden.

            Bei geringfügigen Mängeln ist die Aufhebung des Vertrags ohnehin nicht zulässig.

            1. Neben der gesetzlich verpflichtenden Gewährleistung beinhaltet der zwischen uns und dem Kunden geschlossene Kaufvertrag eine einjährige Garantie. Diese Garantie beginnt ab dem Kaufdatum unserer Produkte und kommt nur dann zum Einsatz, wenn das von uns bereitgestellte Produkt defekt wird und nicht mehr zum herkömmlichen Einsatz verwendet werden kann. Das bedeutet, dass die von uns genannte Garantie nicht für gewöhnliche Abnützungs- oder Gebrauchserscheinungen greift. Möchte ein Kunde die Garantie geltend machen, so möge er sich bitte unter papayabob.office@gmail.com bei uns mit folgenden Angaben melden:
              1. Betreff: „Garantie: [Ihr Name]“
              2. Name, E-Mail-Adresse mit der der Kunde bei uns bestellt hat und Bestelldatum des Produkts.
              3. Ausführliche Schilderung der Sachlage für die Inanspruchnahme der Garantie.
              4. 2-5 Bilder des defekten Produkts.

             

            § 10 HAFTUNG
              1. Über die in § 9 gegen uns geltenden Gewährleistungsansprüche hinaus, sind weitere Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Wir haften demnach nicht für Schäden, die nicht direkt am von uns gelieferten Produkt selbst entstanden sind, und vor allem nicht für entgangene Gewinne, Zinsverluste oder sonstige Folge- und Vermögensschäden, die einem Kunden entstanden sind. Gleiches gilt auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten und Erfüllungsgehilfen.
              2. Darüber hinaus haften wir gegenüber unserer Kunden, die Verbraucher sind, nur wenn der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.
              3. Für Websites von Dritten, die auf uns verlinken übernehmen wir keinerlei Haftung für deren Inhalt und sind somit für deren Richtigkeit bezüglich unserer Produkte nicht verantwortlich. Ebenso wenig haften wir dafür, dass gespeicherte Daten erhalten bleiben.
              4. Für Naturkatastrophen, Pandemien, höhere Gewalt sowie sonstige Umstände, die außerhalb unserer Einflussmöglichkeiten liegen bzw. Gründe, die uns von der Erfüllung eines vereinbarten Kaufvertrags abhalten, übernehmen wir ebenfalls keine Haftung.

               

              § 11 DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN

                Die unter „Datenschutz“ abrufbaren Datenschutzbestimmungen gelten für alle unsere Kunden und sind fester Bestandteil unserer AGB. Sämtliche von uns genutzte Daten werden ausschließlich im dafür geltenden Rahmen der Datenschutzgesetze verarbeitet.

                 

                § 12 URHEBERRECHT

                  Alle auf unserer Website enthaltenen Abbildungen, Fotos und Logos sind mit hohem finanziellen Aufwand erstellt worden und sind unser Eigentum. Eine Verwendung dieser Inhalte ist untersagt. Deren Gebrauch bedarf einer schriftlichen Zustimmung bzw. den Abschluss einer Lizenzvereinbarung. Werden unsere Inhalte ohne den angeführten Zustimmungen und Vereinbarungen missbräuchlich verwendet, so kann und wird dies von uns verfolgt werden.

                   

                  § 13 ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND
                    1. Die abgeschlossenen Verträge unterliegen ausschließlich österreichischem Recht unter Ausschluss seiner Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts über Verträge über den internationalen Handelskauf.
                    2. Sämtliche Streitigkeiten aus/im Zusammenhang mit diesen AGB oder sonstigen Rechtsbeziehungen zwischen uns und einem Kunden fallen in die Zuständigkeit des sachlich dafür zuständigen Gerichts in Wien.
                    3. Wird gegen einen Kunde, der ein Verbraucher ist, eine Klage erhoben, so kann für ihn nur die Zuständigkeit des Gerichtes begründet werden, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung liegt. Diese Klausel gilt nicht für Rechtsstreitigkeiten, die bereits entstanden sind. Für jene Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses keinen Wohnsitz in Österreich haben, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.

                     

                    § 14 SCHLUSSBESTIMMUNGEN
                      1. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die Korrespondenz zwischen beiden Vertragsparteien kann allerdings auf Deutsch und auf Englisch erfolgen.
                      2. Sind oder werden einzelne Bestimmungen unserer AGB ungültig, so hat das keinerlei Auswirkungen auf die übrigen Inhalte. Wirksame Bestimmungen, die rechtlichen Bestand haben und dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommen, ersetzen die rechtsunwirksame Bestimmung.
                      3. Wir sind ebenso bereit an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
                      4. Ergänzungen und Änderungen der AGB müssen schriftlich erfolgen, damit sie wirksam in Kraft treten.